Trauringe

Trauringe

Der Kauf von Eheringen ist immer etwas Besonderes und gehört für das Paar zu den schönsten Vorbereitungen für die Hochzeit. Die Trauringe, die das Brautpaar an der Hochzeit austauscht, symbolisieren die Ehe und das Versprechen der ewigen Liebe. In der Regel werden die Ringe, genau wie die Liebe, das Paar ein Leben lang begleiten. Daher ist es umso wichtiger den Kauf Ihrer Eheringe optimal vorzubereiten und frühzeitig zu planen. Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken um Material, Form, Preis und eine mögliche Gravur. Wir zeigen Ihnen was Sie bedenken sollten, sodass Ihre Trauringe zu Ihrem persönlichen Herzensschmuckstück werden.

 

Besondere Trauringe finden

Planen Sie rechtzeitig!

Damit an Ihrem Hochzeitstag alles perfekt wird und Sie glücklich Ihre Eheringe austauschen können, sollten Sie den Kauf der Ringe rechtzeitig planen. Lassen Sie sich Zeit mit der Entscheidun und sehen Sie sich lieber verschiedene Ringe von unterschiedlichen Schmuckhändlern an, bevor Sie sich vorschnell und unter Zeitdruck entscheiden. Diese Ringe werden Sie ein Leben lang begleiten und Sie werden diese täglich tragen. Daher ist es unabdingbar, dass sie Ihnen optimal passen und gefallen. Lassen Sie Ihrem Juwelier genügend Zeit für die individuelle Anfertigung. Planen Sie lieber mehr Zeit dafür ein, sodass die Ringe rechtzeitig sind und Sie Ihrer Hochzeit entspannt entgegenblicken können.

Die Qual der Wahl

Bei der Entscheidung für das Material stoßen Sie auf eine große Auswahl (Gelbgold, Weißgold, Rotgold, Silber, Edelstahl, Titan, Platin, Palladium etc.). Die Entscheidung hängt zum einen natürlich von Ihrem persönlichen Geschmack ab, aber bedenken Sie, dass der Stil der Ringe zu Ihrem sonstigen Schmuck- und Modestil passen sollte. Zum anderen ist Ihr Budget ein wichtiger Faktor. Das Material wirkt sich erheblich auf den Preis Ihrer Ringe aus. Eine weitere Überlegung kann sein, ob Sie eventuell auf ein Material allergisch reagieren? Dieses wird dann natürlich ausgeschlossen. Aber auch dieEigenschaften der einzelnen Materialien sollten bei der Entscheidung beachtet werden. Einige Materialien eignen sich aufgrund ihres Härtegrades mehr oder weniger für Gravuren, andere sind robuster oder anfälliger für Kratzer oder Verfärbungen. Lassen Sie sich dahingehend von Ihrem Juwelier beraten. Ein Indikator für die Reinheit des Materials ist die Legierung. Je höher die Legierung, desto weniger Anteile anderer Metalle befinden sich im Ring.

Der Ring muss passen!

Einer der wichtigsten Punkte ist ohne Frage die optimale Passform und der Tragekomfort Ihrer Ringe. In der Regel tragen Sie Ihren Ring tagtäglich, daher muss gewährleistet sein, dass dieser weder zu groß, noch zu klein ist. Wenn er nicht optimal passt, kann der Ring schnell unbequem werden und unangenehme Druckstellen verursachen. Im Idealfall besitzen Sie bereits einen Ring den sie immer tragen und der daher als Vorlage für die perfekte Passform dienen kann. Auf jeden Fall ist Ihr Juwelier so gut ausgestattet, dass er mit Proberingen und Messbändern Ihre passende Größe herausfinden kann. Am besten erhalten Sie von ihm Proberinge im Stil der späteren Trauringe, dann können Sie diese auf Alltagstauglichkeit und Tragekomfort testen. Traditionell werden Eheringe auf den Ringfinger der rechten Hand gesteckt, aber mittlerweile wird der Ring von vielen auch an der linken Hand getragen. Das liegt ganz bei Ihnen.

Anders oder doch gleich?

Nicht immer sehen die Ringe des Brautpaars gleich aus. Frauen mögen Ihren Ehering beispielsweise gerne mit einem Edelstein, Diamanten oder ähnlichem verziert haben, Männer hingegen bevorzugen häufig ein schlichteres Design. An sich ist das kein Problem, schließlich soll der Ring Ihren persönlichen Stil widerspiegeln und Ihr absolutes Lieblingsstück werden. Grundsätzlich sollten sich die beiden Ringvariationen aber ergänzen, z.B. durch das Material und die Form. Schließlich sollen Ihre Ringe zusammenpassen und Sie als Ehepaar repräsentieren. Ihr Juwelier berät Sie gerne, wie Sie Ihre individuelle Note passend zu den beiden Ringen herausstellen.

Gravur für die Ewigkeit

Zum Schluss, wenn Sie sich für Ihre persönlichen Eherringe entschieden haben, können Sie diese mit einer Gravur personalisieren. Viele Paare lassen sich zum Beispiel das Hochzeitsdatum auf die Innenseite der Ringe eingravieren. Mit der Gravur eines Spruchs oder eines Jahrestages können Sie persönliche Verbundenheit sowie Erinnerung ausdrücken und Ihren Trauring einmal mehr zu einem unvergesslichen Erinnerungsstück werden lassen.